NACHRICHTEN

Die Nahostler werden nun auch Döner genießen

Baydöner -

Baydöner, die verkündete, dass sie bis zum Jahresende noch 40 weitere Restaurants eröffnen wird, beabsichtigt in mindestens 2 Ländern im Nahen Osten und zwar in Saudi Arabien und Iran bis Ende des Jahres zu expandieren.

Baydöner, die seit 2006 sowohl Landesweit als auch im Ausland in den eröffneten Restaurants, die sich in strategischen Standorten befinden, den Türkischen Kunden Döner in einer hochwertigen Restaurantkettenqualität anbietet, verkündete, dass sie bis zum Jahresende in verschiedenen Gebieten der Türkei weitere 40 Restaurants eröffnen wird.

In der nächsten Zeit steht im Mittelpunkt der Investitionen unter anderem im Nahen Osten und zwar in Saudi Arabien und Iran sowie in den Sommermonaten in Zypern die Eröffnung von weiteren 40 Filialen.

Baydöner, die Türkeiweit mit 120 Restaurants vertreten ist, erzielt innerhalb von 4 Jahren insgesamt 300 weitere Restaurants zu eröffnen. Die Marke bietet einschließlich mit der Produktion und Prüfung bis zu den Mitarbeiter in den Filialen Beschäftigungsmöglichkeiten für insgesamt 2.000 Personen. In den Restaurants der Marke, in denen durchschnittlich jährlich 2.000 Tonnen Fleisch verzehrt wird, wurden seit der Gründung bis zum heutigen Zeitpunkt ca. 10.000 Tonnen rotes Fleisch konsumiert.

Bülent Polat, CEO des Unternehmens, betonte, dass sich im Nord Irak und Aserbaidschan insgesamt 3 Restaurants befinden und sie bis heute ca. 5 Millionen USD für Investitionen ausgegeben haben und sprach weiterhin wie folgend weiter: „Wir verdanken unseren Erfolg dem Vertrauen des Türkischen Kunden. Mit ihrem Vertrauen können wir den Türkischen Döner sowohl im Inland als auch im Ausland in bester Weise präsentieren. Wir verfügen über einen EU-Wachstumsplan, der sich schnell entfaltet hat. Auch die USA ist für uns ein wichtiger Markt. Als Marktführer in der Türkei werden Sie uns auch in naher Zukunft im Ausland viel öfter zu Gesicht bekommen. Ich möchte gerne dem geehrten Türkischen Volk und der gesamten Baydöner Familie meine Dankbarkeit aussprechen“.